MSC Oschersleben  e. V. im ADAC
 

Kartslalom

 

Kartslalom 2017

 

Ergebnisse

ADAC Klassenauswertung
WinKart - Klassenauswertung2017 adac.pdf (57.75KB)
ADAC Klassenauswertung
WinKart - Klassenauswertung2017 adac.pdf (57.75KB)
ADAC Mannschaftsauswertung
mannschaftsauswertung ADAC 2017.pdf (308.97KB)
ADAC Mannschaftsauswertung
mannschaftsauswertung ADAC 2017.pdf (308.97KB)
LM Klassenauswertung
WinKart - Klassenauswertung 2017 lm.pdf (57.63KB)
LM Klassenauswertung
WinKart - Klassenauswertung 2017 lm.pdf (57.63KB)
LM Mannschaftsauswertung
Winkart - Mannschaftsauswertung 2017 lm.pdf (29.73KB)
LM Mannschaftsauswertung
Winkart - Mannschaftsauswertung 2017 lm.pdf (29.73KB)

 

Die Kart-Slalom-Veranstaltung am 09.04.2017 findet auf dem Parkplatz P1 der Motorsport Area Oschersleben statt.

Anfahrt: www.motorsportarena.com

 

Nennung
nennungsformular.pdf (170.03KB)
Nennung
nennungsformular.pdf (170.03KB)

 

Haftungsauschluss
haftungsausschlussslalomcup2015.pdf (11KB)
Haftungsauschluss
haftungsausschlussslalomcup2015.pdf (11KB)
Ausschreibung 2017
Ausschreibung 2017.pdf (954.75KB)
Ausschreibung 2017
Ausschreibung 2017.pdf (954.75KB)

 

 

 

MSC – Fahrer schnell unterwegs
 
Beim Kartslalom – Wettkampf am ersten Juni-Wochenende in Braunschweig konnten sich die Fahrer des MSC Oschersleben gut in Szene setzen. Bei mehr als 30 Grad Celsius im Schatten behielten die jungen Rennsportler einen kühlen Kopf und konnten Pokale und Medaillen mit nach Hause bringen.

Cedric Pakendorf

Im neunten von insgesamt elf Läufen zur ADAC Kartslalom-Meisterschaft Niedersachsen / Sachsen-Anhalt gelang in der Klasse 1 der acht- und neunjährigen Fahrerinnen und Fahrer Caitlyn Pakendorf der Sprung auf das Siegerpodest. Sie belegte nach zwei fehlerfreien Fahrten hinter dem Braunschweiger Fynn Hartwig Platz zwei. Ebenfalls in der Klasse 1 schaffte Dean Olbrich mit schnellen Fahrten in den beiden Wertungsläufen mit Platz zehn am Ende seine bisher beste Saisonplatzierung.


Caitlyn Pakendorf (li.) und Dean Olbrich

Im großen Starterfeld von insgesamt 28 Startern konnte in der Klasse 3 auch Cedric Pakendorf überzeugen. Der Zwölfjährige, der aktuell wegen einer Knieverletzung nahezu gar nicht trainieren kann, fuhr in beiden Wertungsläufen fehlerfrei und vor allem auch sehr schnell. Am Ende lag Cedric auf Platz sechs. Dies war auch die beste Saisonplatzierung in diesem Jahr. Es fehlten gar nur 2,5 Sekunden auf Platz eins, den sich Bastian Barlage vom AMC Asendorf im niedersächsischen Landkreis Diepholz sicherte.

In der Gesamtwertung steht Cedric Pakendorf damit vor dem Sprung unter die besten zehn Fahrer der Saison in der Wertungsklasse 3. Seine Schwester Caitlyn Pakendorf hat weiterhin die Chance die Gesamtwertung in der Klasse 1 zu gewinnen.

Fotos: Holger Pakendorf

  


Kartslalom 2016


Die Kart-Slalom-Veranstaltung am 10.04.2016 findet auf dem Parkplatz P1 der Motorsport Area OSchersleben statt.


Anfahrt: www.motorsportarena.com


Nennungsformular
nennungsformular.pdf (170.03KB)
Nennungsformular
nennungsformular.pdf (170.03KB)
Haftungsverzicht
haftungsausschlussslalomcup2015.pdf (11KB)
Haftungsverzicht
haftungsausschlussslalomcup2015.pdf (11KB)

 

Kurzausschreibung Kartslalom
Kurz.A. Slalom Kart.pdf (110.14KB)
Kurzausschreibung Kartslalom
Kurz.A. Slalom Kart.pdf (110.14KB)
Rahmenausschreibung
zur Landesmeisterschaft in Sachsen Anhalt im JK und SK
Ausschreibung JK und SK 2016.pdf (130.8KB)
Rahmenausschreibung
zur Landesmeisterschaft in Sachsen Anhalt im JK und SK
Ausschreibung JK und SK 2016.pdf (130.8KB)


Guter Saisonstart für Motorsportler des MSC

Am 20. März stand für die Kartslalomsportler des MSC Oschersleben bereits der erste Wettkampf an. In Delligsen begann wieder der Kampf um hunderstel Sekunden und fehlerfreien Fahrten um die Pylonen. Im ersten von insgesamt elf Läufen zur Jugendkartslalommeisterschaft des ADAC Niedersachsen / Sachsen-Anhalt erwischten die MSC - Fahrer einen guten Saisonstart.


In der Klasse 3 der Geburtsjahrgänge 2003/2004 gelangen Kevin Banse und Cedric Pakendorf im Probedurchgang und den beiden Wertungsläufen jeweils fehlerfreie Fahrten. Mit fünf hunderstel Sekunden Vorsprung sicherte sich Kevin Banse knapp vor Cedric Pakendorf im 21-köpfigen Starterfeld Platz sieben. Cedric Pakendorf belegte Platz 8. Beiden fehlten nur gut zwei Sekunden zu einem Podestplatz.

Den wiederum erkämpfte sich überraschenderweise Caitlyn Pakendorf in der Klasse 1. Bei den
Geburtsjahrgängen 2007 / 2008 war die MSC - Fahrerin ebenfalls im Probedurchgang und den beiden Wertungsläufen fehlerfrei durch den Pylonenparcours gefahren. Auch der leichte Nieselregen und eine rutschige Fahrbahn brachten Caitlyn Pakendorf nicht aus der Ruhe, so dass sie sich am Ende über einen zweiten Platz freuen konnte. Für die MSC Fahrerin war dies zugleich der erste Podestplatz überhaupt in der ADAC Niedersachsen/ Sachsen-Anhalt Meisterschaft. Die Freude darüber war riesig.

Am 03. April steht der nächste Lauf der neuen Saison an. Dann wollen die MSC Fahrer im niedersächsischen Wunstorf überzeugen.

Kinder- und Jugendkartgruppe des MSC Oschersleben

Der Automobilsport hat nun nicht mehr nur das Privileg von Mutti und Vati zu sein. Die Kinder werden immer mutiger und stehen nun ihren „MANN“ bzw. ihre „FRAU“ und messen sich auch auf der Rennstrecke.

Was 1991 als begeistertes Übertragen der Leidenschaft für den Motorsport von den Vätern auf die Kinder begann, hat sich zu einer festen Institution innerhalb des Clubs entwickelt.
Der Slalomkart bietet unseren Kindern die beste Möglichkeit, um in den Motorsport schon in frühen Jahren einzusteigen. Ein Slalomkart ist von Anfängern leicht beherrschbar. Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass die Kinder und Jugendlichen sehr vorsichtig an die Bewältigung der Strecke herangehen, bis sie das Kart nach einigen guten Trainingstagen wirklich gut beherrschen.

Es sei deutlich erwähnt, dass mögliche Geschwindigkeiten je nach Übersetzung von 70 km/h auf einem vorgegebenen Parcour, welcher durch Pylonen abgesteckt ist, kaum erreicht werden. Die Schlussfolgerung: Der Ruf, Jugendkart sei eine gefährliche Sache, hört sich schlimmer an als es ist. Beim Slalomkart muss also eine gesunde Verbindung zwischen Geschwindigkeit und Geschicklichkeit gefunden werden.

Eine Klasseneinteilung nach Altersgruppen gewährt eine Chancengleichheit aller Fahrer. Eine erfreulich Fairneß einerseits und ein erbitterter Wettkampf andererseits krönt jede Veranstaltung und trägt somit zur Persönlichkeitsbildung und zum sozialen Verhalten unserer Kinder bei.

Um die Kinder und Jugendlichen auf eine Wettkampfatmosphäre vorzubereiten führt die MSC-Kartgruppe seit 1997 kontinuierlich ihre Trainigsveranstaltungen unter Wettkampfbedingungen durch. Je nach Altersgruppe erfolgt für unterschiedliche Schwierigkeitsgrade im Parcour eine Zeitnahme mit Punktbewertung.
Die Gesamtbewertung wird quartalsweise durchgeführt. Dabei werden die besten aus jeder Altersgruppe mit dem bewährten Clubpokal honoriert. Vielfach sind dabei Freudentränen unserer Kinder und der Beifall aller Kartfans der Lohn für Ehrgeiz, Disziplin und kontinuierlichen Trainingsfleiß.

Die Kinder- und Jugendkartgruppe führt darüber hinaus zweimal im Jahr interne Wettkämpfe durch. Es macht ganz einfach immer wieder Spaß , dem Eifer und dem Engagement unserer Kinder zuzusehen und mitzufiebern.

Erstmalig hat die Kartgruppe 2003 nicht nur an offiziellen Wettkämpfen teilgenommen, sondern war auch selber Ausrichter einer Wettkampfveranstaltung. So fuhren unserer Kinder im Rahmen der Landesmeisterschaft Sachsen- Anhalt aktiv mit und konnten sich mit der geringen Wettkampferfahrung beachtlich behaupten.

Noch viel aufregender ist es dann, wenn wir selber das Rennen auf dem Gelände der etropolis MOTORSPORT ARENA in Oschersleben ausrichten.
2008 waren es 19 Fahrer, die um die „heiß“ begehrten Pokale fuhren.

Maßgeblich für die Erfolge ist die gute Zusammenarbeit mit den Fahrern und vielen Eltern.
Unseren Dank gilt aber auch unseren Sponsoren, ohne die so manche Veranstaltung nicht möglich wäre.

In unserer Clubgemeinschaft macht Motorsport nicht nur Spaß, sondern bringt auch Erfolg mit sich. Jeder Neugierige ist in der Kartgruppe herzlich willkommen.

Was ist Kart-Slalom-Sport eigentlich?

  

 Auf   einem befestigten Platz wird mit Pylonen ein Parcours aufgebaut, auf   dem es verschiedene Aufgaben zu bewältigen gilt. Auf einer Streckenlänge   zwischen 300 und 500 Meter sind mit Geschick und Speed die aufgebauten   Tore, Gassen und Kreisel möglichst fehlerfrei zu durchfahren. Ein   Wettbewerb besteht aus einem Trainingslauf und zwei Wertungsläufen. Für  das Umwerfen oder Verschieben von Pylonen gibt´s Strafsekunden, die zur  Fahrzeit addiert werden. Die Karts haben 5,5 PS, einen Viertakt-Motor, Seitenkästen, Frontspoiler und Kettenschutz. 

 Wer kann mitmachen?  

Mitmachen   können Mädchen und Jungen zwischen 8 und 18 Jahren. Sie werden ihrem   Alter entsprechend in fünf Gruppen eingeteilt. Die Wettbewerbe warden   von den ADAC-Ortsclubs veranstaltet. Ein eigenes Kart braucht man nicht unbedingt, denn das stellt der Verein fürs Training und der jeweilige   Veranstalter für den Wettbewerb zur Verfügung.